Pressemitteilung

Wichtige Entscheidungen auf konstituierender CSU-Kreistagsfraktionssitzung
Offenbeck neuer Fraktionsvorsitzender / Rehm als stellvertretende Landrätin nominiert

Wolfgang Offenbeck, langjähriger Kreis- und Gemeinderat aus Karlsfeld ist neuer Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion im Dachauer Kreistag. Die neue CSU-Fraktion wählte den bisherigen Stellvertreter von Blasius Thätter ebenso einstimmig wie das gesamte neue Vorstandsteam auf ihrer konstituierenden Sitzung in Karlsfeld. Auf Vorschlag von Landrat Hansjörg Christmann nominierte das Gremium einstimmig die bisherige Fraktionsgeschäftsführerin und Erdweger 2. Bürgermeisterin Eva Rehm für das Amt der stellvertretenden Landrätin.

Zunächst hatte die neue CSU-Fraktion eine Geschäftsordnung beschlossen, nach deren Regeln sie die nächsten 6 Jahre zusammenarbeiten will. Der Fraktion gehören auch Landrat Christmann als stimmberechtigtes und Ehrenfraktionsvorsitzender Thätter als Mitglied mit Rederecht an.
Nach der Wahl von Wolfgang Offenbeck schlug dieser der Fraktion ein engeres Vorstandsteam für die künftige Wahlperiode vor, nämlich als stellvertretende Vorsitzende Tobias Stephan (Dachau) - zugleich zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -, Eva Rehm (Erdweg), 1. Bürgermeister Gerhard Hainzinger (Sulzemoos) und Landtagskandidat Bernhard Seidenath (Haimhausen).

Für den erweiterten Fraktionsvorstand empfahl Offenbeck zudem als Schatzmeister Christopher Hollfelder (Dachau), als Schriftführer Tanja Lademann (Altomünster) und Stefan Handl (Karlsfeld) sowie als Beisitzer Bezirkstagsvizepräsident Josef Mederer (Schwabhausen), Bergkirchens 1. Bürgermeister Simon Landmann, Josef Kaspar jun. (Indersdorf), Bauernobmann Anton Kreitmair (Erdweg) und 1. Bürgermeister Helmut Zech (Pfaffenhofen an der Glonn). Die Fraktion wählte den vorgeschlagenen Fraktionsvorstand einstimmig.

Ohne Gegenstimme wurde zudem Eva Rehm als stellvertretende Landrätin nominiert. Landrat Hansjörg Christmann empfahl die Erdwegerin nachhaltig und lobte sie zudem für ihre bisherige Arbeit für den Landkreis. Insbesondere betonte er ihr Engagement in der Schul- und Bildungspolitik sowie den Einsatz für den Regionalförderverein Dachau Agil. Der neue Fraktionsvorsitzende Offenbeck betonte, er hoffe hier auf eine breite Unterstützung im Kreistag. Es sei in den letzten Wahlperioden gute Tradition gewesen, der CSU, als mit Abstand stärkster Fraktion, dieses Amt zuzugestehen.

zurück