Pressemitteilung

Bahnhöfe in der Region profitieren von Konjunkturpaketen
Hasselfeldt: Investitionen bringen Verbesserungen für Bahnkunden

"Mit den Investitionen aus den Konjunkturprogrammen werden wichtige Impulse, gerade auch für mittelständische Handwerksunternehmen gesetzt," teilt Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt mit. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee hat heute das so genannte Bahnhofsprogramm vorgestellt.
Das Bahnhofsprogramm sieht in den nächsten drei Jahren rund 300 Millionen Euro für die Sanierung und Modernisierung von ca. 1700 Bahnhöfen in Deutschland vor.

"Besonders freut mich, dass gleich für mehrere Bahnhöfe in den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau Mittel bereitgestellt werden," so die Wahlkreisabgeordnete. Auf den Bahnhöfen Altomünster, Dachau, Erdweg, Kleinberghofen, und Schwabhausen soll beispielsweise die Informationsqualität durch elektronische Zuganzeigen verbessert werden. In Fürstenfeldbruck-Buchenau und Gröbenzell soll der Wetterschutz für Reisende verbessert werden und in Maisach, sowie in Olching sollen die Mittel zur Verbesserung des Zuganges zum Bahnsteig, z.B. durch Rampen oder Aufzüge, genutzt werden.
"Damit das Programm schnell seine Wirkung auf die Konjunktur entfalten kann, werden in erster Linie Maßnahmen gefördert, die kurzfristig zu realisieren sind", erklärt Hasselfeldt. "Für die Bahnkunden werden durch die Investitionen aus den Konjunkturpaketen Verbesserungen geschaffen."

zurück