Pressemitteilung

Neue Befugnisse für das THW geplant - Hasselfeldt: Hilfskräfte sollen effizienter ihrer Arbeit nachgehen können

Der Deutsche Bundestag befasst sich derzeit mit einem Gesetzesentwurf, der die Befugnisse des Technischen Hilfswerkes deutlich erweitert. „Die Befugnisse der Helfer des THW sollen sich in Zukunft an den Regelungen der Länder für die öffentlichen Feuerwehren orientieren“, so Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt. Wie sie den beiden THW-Ortsbeauftragten von Dachau und Fürstenfeldbruck mitgeteilt hat, können die Helfer des THW nach dem Gesetzesentwurf beispielsweise Straßen sperren oder auch Grundstücke betreten, die nicht unmittelbar vom Schadensereignis betroffen sind.

„Durch das THW-Helferrechtsgesetz erhalten die Hilfskräfte mehr Rechtssicherheit vor Ort und können effizienter ihrer Arbeit nachgehen“, freut sich die Wahlkreisabgeordnete. Die neue gesetzliche Regelung ist notwendig geworden, da die bestehenden Regelungen zum Teil nicht mehr den Einsatzerfordernissen des THW entsprachen. Das THW-Helferrechtsgesetz soll noch in dieser Legislaturperiode im Deutschen Bundestag verabschiedet werden.

zurück