Pressemitteilung

Haimhauser ist neuer Kommandeur der Gebirgsjäger

Die traditionsreiche Gebirgsjägerbrigade 23 "Bayern" der Bundeswehr wird künftig von ei-nem gebürtigen Haimhauser kommandiert: Dem aus Westerndorf stammenden Oberst Johann Langenegger, bisher im Bundesministerium der Verteidigung Büroleiter des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Kossendey, wurde am vergangenen Freitag in Bad Reichenhall das Kommando übergeben. Haimhausens Erster Bürgermeister Peter Felbermeier und der Dachauer Stimmkreisabgeordnete Bernhard Seidenath, der zugleich die CSU-Fraktion im Landtag vertrat, ließen es sich nicht nehmen, an der feierlichen Zeremonie in der Alten Saline teilzunehmen und dem frisch ernannten Brigadekommandeur an Ort und Stelle zu gra-tulieren. "Für 6.500 Soldatinnen und Soldaten verantwortlich zu sein, die zudem auch häufig bei Auslandseinsätzen im Kosovo und in Afghanistan Dienst tun, ist eine enorme Herausforderung. Wir wünschen Johann Langenegger hierfür stets eine glückliche Hand, alles Gute und Gottes Segen!", erklärten Felbermeier und Seidenath unisono.

zurück