Pressemitteilung

Erleichterung beim Agrardiesel
Hasselfeldt erfreut über Entlastung für Landwirte

„Heute ist ein guter Tag für die deutsche Landwirtschaft – und insbesondere für unsere bayerischen Bauern“, freut sich Bundestagsvizepräsidentin Gerda Hasselfeldt. „Die SPD ist endlich zur Einsicht gekommen: Die Landwirte werden beim Agrardiesel deutlich entlastet.“ Nach langem Ringen kommt der Koalitionspartner bei der Agrardieselsteuer den Forderungen der Union entgegen.

Die Große Koalition konnte sich darauf einigen, dass alle landwirtschaftlichen Betriebe wieder von dem reduzierten Mineralölsteuersatz auf Agrardiesel von 25,56 Cent pro Liter profitieren. Der sog. Selbstbehalt von 350 Euro je Betrieb bei der Rückvergütung der Mineralölsteuer sowie die Deckelung von maximal 10.000 Litern je Betrieb entfallen für zwei Jahre. Diese Regelung soll schon für das Jahr 2009 gelten.

„Das Thema Agrardiesel war mehrfach Gegenstand bei Gesprächen zwischen Landwirtschaftsvertretern aus dem Wahlkreis und mir“, so die Wahlkreisabgeordnete. „Ich bin froh, dass wir dem berechtigten Interesse der Landwirte nun endlich entsprechen konnten.“ In Zeiten der Krise werde ein wichtiges Signal an die Landwirtschaft gesendet. „Wir helfen mit dieser Regelung ein Stück weit, die Existenz der landwirtschaftlichen Betriebe in diesen schwierigen Zeiten zu sichern“, sagt Hasselfeldt. Die Abgeordnete kündigt auch schon an, dass sich die CSU in der nächsten Bundesregierung ganz für den Wegfall der zeitlichen Befristung einsetzen werde.

zurück