Pressemitteilung

Was Frauen für Bayern wollen: Am Girls`Day blicken im Landtag 150 Mädchen in die Zukunft – vier junge Damen aus Dachau dabei

Wie wollen junge Frauen in Bayern in zehn Jahren leben? Was hält das Land zusammen? Was sind die Themen, die Trends, die Herausforderungen, die Mädchen bewegen? Mit diesen Fragen setzten sich 150 junge Frauen aus ganz Bayern am heutigen Girls`Day 2010 im Landtag auseinander.

Der Einladung des Dachauer Stimmkreisabgeordneten Bernhard Seidenath folgten vier junge Damen: Nicole Drechsler aus Dachau, Fabienne Leitenstorfer aus Röhrmoos, beide Realschülerinnen in der 9. Klasse, Luzia Tröger-Hierl und ihre Freundin Moe Ozawa, Gastschülerin aus Japan, beide vom Dachauer Josef-Effner-Gymnasium..Der Girls`Day stand in diesem Jahr ganz im Zeichen des Zukunftsdialogs der CSU-Landtagsfraktion, der seit Februar unter dem Motto „Gemeinsam Bayern bewegen“ läuft.

In fünf Ideenbörsen zu den Themen „Bildung von morgen“, „Umwelt von morgen“, „Staat von morgen“, „Arbeit, Wirtschaft und Landwirtschaft von morgen“ sowie „Gesellschaft von morgen“ diskutierten die jungen Frauen intensiv über die Zukunft Bayerns. Sie nutzten die Möglichkeit, in den für sie wichtigen Zukunftsfragen Ideen einzubringen und sie den Politikern vorzustellen.

„Ich bin beeindruckt von den vielen kreativen Ideen der Mädchen“, so Seidenath. Um die Zukunft Bayerns müsse man sich keine Sorgen machen, wenn man sich die vielen guten Ideen vor Augen führe, die die jungen Frauen vorgestellt haben. „Wir nehmen in der CSU-Fraktion jede Idee ernst, diskutieren und bewerten sie“, sicherte der Landtagsabgeordnete seinen Gästen zu. Ähnlich beeindruckt zeigte sich die gleichfalls anwesende Leiterin der Gleichstellungsstelle im Landratsamt Dachau, Gertrud Schmidt-Podolsky.

Die besten Ideen würden in das Zukunftsprogramm der CSU-Landtagsfraktion einfließen. Alle am Girls`Day gesammelten Ideen finden Sie im Internet unter www.gemeinsam-bayern-bewegen.de.

zurück