Pressemitteilung

Finanzminister Fahrenschon Ehrengast beim Haimhauser CSU-Neujahrsempfang 2010

„Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon wird in der kommenden Woche Ehrengast und Festredner beim traditionellen Neujahrsempfang der CSU Haimhausen sein.“ Dies kündigte der Dachauer Stimmkreisabgeordnete im Landtag, Haimhausens CSU-Ortsvorsitzender Bernhard Seidenath, heute an. „Damit ist der Haimhauser Neujahrsempfang einmal mehr brandaktuell und voll auf der Höhe seiner Zeit. Ich freue mich sehr, dass mit Georg Fahrenschon einer der Hoffnungsträger der CSU in den Landkreis kommt“, erklärte Seidenath. . Der Empfang wird am Freitag, 15. Januar 2010, von 19.30 Uhr an im Auditorium der Bavarian International School in Haimhausen stattfinden – direkt im Anschluss an die Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth, die bis Donnerstag andauern wird.

Nach den Worten des Ortsvorsitzenden richtet sich der Haimhauser Neujahrsempfang auch und gerade an diejenigen, die sich vor Ort ehrenamtlich engagieren: „Dies soll ein kleines Dankeschön für die unschätzbare Leistung der freiwillig Tätigen sein. Die Veranstaltung ist aber offen für alle politisch Interessierten im Landkreis.“

Georg Fahrenschon setzt die Reihe hochkarätiger Redner bei den CSU-Neujahrsempfängen in Haimhausen fort, die traditionsgemäß von CSU, Frauen Union (FU), Senioren Union (SEN) und Junger Union (JU) gemeinsam ausgerichtet werden. Nach Erwin Huber und Dr. Günther Beckstein in den Jahren 2002 und 2003 war Dr. h.c. Hans Zehetmair im Jahr 2004 in Haimhausen zu Gast. 2005 hatte Seidenath den jetzigen Innenminister Joachim Herrmann als Festredner begrüßen können, 2006 den damaligen Staatskanzleichef Eberhard Sinner, 2007 CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer und 2008 Christa Stewens. 2009 hatte Umwelt- und Gesundheitsminister Dr. Markus Söder die Gäste mit einer launigen Festrede begeistert.

Georg Fahrenschon ist 41 Jahre alt und war von 2002 bis 2007 Bundestagsabgeordneter. Von Oktober 2007 bis Oktober 2008 fungierte er als Finanzstaatssekretär, seither als Finanzminister. Er wohnt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Neuried im südlichen Landkreis München.

zurück