Pressemitteilung

Landtagsabgeordneter Bernhard Seidenath (CSU) ab sofort Mitglied im Förderverein Freibad Ainhofen

Als 50. Mitglied im Förderverein wurde Landtagsabgeordneter Bernhard Seidenath begrüßt. In seiner Funktion als 1. Vorstand des Fördervereines nahm Karl Böller im Freibad Ainhofen den Aufnahmeantrag entgegen. In diesem Zusammenhang bekräftigte Seidenath:
"Naherholung ist ein wichtiger weicher Standortfaktor. Deshalb ist das Freibad Ainhofen, im Herzen des Landkreises gelegen, Gold wert. Mich begeistert zudem stets, mit welcher Leidenschaft die Vereinsmitglieder dieses Kleinod hegen und pflegen. Dies verdient alle Unterstützung. Dem Förderverein des Freibads bin ich deshalb sehr gerne beigetreten."

Nach dem "offiziellen Teil" ließen es sich die Vertreter des VfB Ainhofen´s nicht nehmen, dem Landtagsabgeordneten das Freibad näher vorzustellen. Im Rahmen einer kurzen Besichtigung der Badewasseraufbereitungsanlage erläuterte Rudi Kröniger (2. Vorstand) und Olaf Schellenberger (1. Schriftführer) die derzeitige Situation des Freibades sowie den Verlauf der vergangenen Saison. Im Bad erholten sich 2010 ca. 14.600 Besucher. Insgesamt wurden 48 Badetage gezählt. Am 20. Juni wurde das 50-jährige Bestehen des Freibades mit vielen Gästen gefeiert.
Schriftführer Schellenberger führte an, dass in den nächsten 2- 3 Jahren die Beckenfolie erneuert werden muss. Dabei ist mit einer Investitionssumme von 45.000 Euro zu rechnen.

zurück