Pressemitteilung

Staatssekretär Markus Sackmann zu Gast beim Ehrenabend
CSU Haimhausen ehrt langjährige Mitglieder

"Die Ehrung langjähriger Mitglieder ist keine Pflichtübung oder bloße Routine. Im Gegenteil: Mitglieder sind das große Pfund unserer Partei. Von ihren Überzeugungen, von ihrem Engagement und ihrer Verwurzelung in der Bevölkerung hängt der Erfolg einer Partei ab." Mit diesen Worten dankte CSU-Orts- und Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, MdL, insgesamt 16 Mitgliedern für ihre langjährige Treue zur CSU Haimhausen. Ehrengast beim Haimhauser Ehrenabend war Bayerns Sozial- und Arbeitsstaatssekretär Markus Sackmann.

"Die Mitglieder-Ehrung ist keine bloße Formalie, sondern eine Herzensangelegenheit sowie Grund und Anlass, für die Mitgliedschaft und die Unterstützung einmal herzlich ‚Vergelt´s Gott!' zu sagen", betonte auch Sackmann in seiner Festansprache, in der einen Überblick über sämtliche aktuellen Themen der Sozial-, Familien- und Ar-beitsmarktpolitik gab. Zuvor hatte Bürgermeister Peter Felbermeier in seinem Grußwort berichtet, dass das neue Einheimischenmodell in Ottershausen sehr gut angenommen worden sei: insgesamt 26 Grundstückstransaktionen habe er inzwischen verbrieft, nur noch vier Parzellen seien frei. Bei der - von 2. Bürgermeisterin Claudia Kops vorbereiteten - Vergabe der Parzellen habe auch das ehrenamtliche Engagement der Bewerber eine bedeutende Rolle gespielt.

Staatssekretär Sackmann und Ortsvorsitzender Seidenath konnten sodann insgesamt 16 Haimhauser Persönlichkeiten eine Ehrenurkunde und eine Ehrennadel der CSU für ihre langjährige Mitgliedschaft überreichen: Michael Kranz für 45 Jahre Parteizugehörigkeit, Helmuth Greiner und dem Haimhauser CSU-Ehrenvorsitzenden und Altbürgermeister Franz Laumbacher für jeweils 40 Jahre, Dr. Albert Hellmeier für 35 Jahre sowie Elisabeth Deger und Josef Stömmer für jeweils 25 Jahre CSU-Zugehörigkeit. Der Senioren-Union-Ortsvorsitzende Helmut Horn, Georg "Juri" Brehm, Andreas Hörl und Jürgen Bühringer wurden für eine 20-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Eine Urkunde für eine zehnjährige Zugehörigkeit zur CSU erhielten Frieda Kropf, Marianne Necker, Christian Gangl, Julius Hin-terberger, Patrick Poggenpohl und Peter Schlereth.

Das erste Foto zeigt (von links) Bürgermeister Felbermeier und Staatssekretär Sackmann mit Elisabeth Deger, Michael Kranz, Frieda Kropf, Franz Laumbacher, Georg Brehm, Helmuth Greiner, Dr. Albert Hellmeier, Marianne Necker, Bernhard Seidenath, Helmut Horn, Josef Stömmer und 2. Bürgermeisterin Claudia Kops.
Das zweite Foto zeigt (ebenfalls von links) Helmut Horn, Peter Felbermeier, Bernhard Seidenath, Markus Sackmann, Michael Kranz, Elisabeth Deger, Josef Stöm-mer, Claudia Kops, Franz Laumbacher, Helmuth Greiner und Dr. Albert Hell-meier.

zurück