Pressemitteilung

Stattlicher Christbaum im Bayerischen Landtag stammt aus dem Landkreis Dachau

Aus dem Landkreis Dachau stammt die stattliche Nordmanntanne, die heuer als Christbaum den Steinernen Saal des Maximilianeums ziert. Stefan Spennesberger vom Tannenhof Oberweilbach (Gemeinde Hebertshausen) übergab die 6,50 Meter hohe und etwa 15 Jahre alte Tanne gestern offiziell an Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Mit dabei waren auch die Bayerische Waldkönigin Anna Fauth, die Bayerische Waldprinzessin Eva Ritter und der Stimmkreisabgeordnete für den Landkreis Dachau im Bayerischen Landtag, Bernhard Seidenath.

"Für mich ist die Übergabe des Christbaums immer etwas Besonderes und ich freue mich je-des Mal, wenn ich den geschmückten Baum durch das Fenster strahlen sehe", sagte Stamm bei der Übergabe und bedankte sich herzlich im Namen des Landtags bei den Stiftern und dem Bayerischen Waldbesitzerverband, der bereits zum sechsten Mal die Baumspende or-ganisiert hatte. "Der Baum repräsentiert auch den Landkreis Dachau. Jeder Landtagsbesucher kann dies auf der Tafel mit dem Namen des Stifterfamilie lesen. Das ist ein schönes Gefühl - und macht in der Tat ein wenig stolz", erklärte Seidenath.

Das Foto ("Bildarchiv Bayerischer Landtag, Fotograf Rolf Poss." honorarfrei verwendbar) zeigt (von links) Stefan Spennesberger, Waldkönigin Anna Fauth, Bernhard Seidenath, Waldprinzessin Eva Ritter und Barbara Stamm vor dem Christbaum.

zurück