Pressemitteilung

Neuer Anlauf für eine staatliche FOS/BOS im Landkreis Dachau im kommenden Jahr möglich - Kultusminister genehmigt erneute Probeeinschreibung

"Der Weg zu einer staatlichen FOS/BOS im Landkreis Dachau ist weiter offen. Auch wenn die Zahlen der diesjährigen Probeeinschreibung nicht dafür ausgereicht haben, ab dem kom-menden Schuljahr 2012/13 im Landkreis Dachau eine staatliche FOS/BOS zu etablieren, hat Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle seine Genehmigung erteilt, dass die Probeein-schreibung im kommenden Jahr wiederholt werden könnte. Dies hat mir der Kultusminister am Rande der Landtags-Plenarsitzung am vergangenen Donnerstag auf meine Nachfrage hin bestätigt. Mit einem entsprechenden Wunsch für diese Option hatten sich sowohl Landrat Hansjörg Christmann als auch ich an das Ministerium gewandt", erklärte der Dachauer Stimmkreisabgeordnete im Landtag, Bernhard Seidenath, heute in Dachau.

"Eine staatliche Fachoberschule bzw. berufliche Oberschule wäre der Schlussstein in der staatlichen Schulinfrastruktur des Landkreises Dachau. Es ist eine erfreuliche Nachricht, dass die Tür hierfür nicht zugeschlagen ist, sondern dass wir im kommenden Jahr einen neuen Anlauf wagen könnten", betonte Seidenath.

Auch Landrat Hansjörg Christmann will noch nicht aufgeben: "Die Türe ist noch nicht ganz zugefallen. Der Schulausschuss des Landkreises Dachau wird sich damit intensiv befassen. Dabei muss ebenso ausgelotet werden, ob dann für das Schuljahr 2013/14 auch andere Alter-nativen wie eine Kooperation mit der FOS Karlsfeld vorstellbar sind."

zurück