Pressemitteilung

Auszahlungsverzögerungen für Erneuerbare-Energie-Einspeisungen bei der E.ON Bayern AG
Gerda Hasselfeldt, MdB: Auszahlungsverzögerung zügig beheben

In der letzten Zeit ist es im Netzbereich der E.ON Bayern AG mitunter zu erheblichen Auszahlungsverzögerungen für die Einspeisung von Strom aus Biogas und Photovoltaik gekommen. Mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger erhalten derzeit keine Vergütung. Dies hat bei ihnen folglich großen Unmut ausgelöst.

Wie die E.ON Bayern AG mitteilte, sind die Zahlungsprobleme auf Schwierigkeiten bei der von der Bundesnetzagentur geforderten Umstellung der Abrechnungssoftware zurückzuführen. Das Unternehmen hat zugesichert, intensiv an der Beseitigung des Problems zu arbeiten und die Umstellung des Systems zügig abzuschließen.

Die Bundestagsabgeordnete und CSU-Landesgruppenvorsitzende Gerda Hasselfeldt begrüßte die Ankündigung des Energieversorgers und forderte nun die rasche Umsetzung. "Ich habe mich an die E.ON Bayern AG gewandt und das Unternehmen aufgefordert, das Problem der Zahlungsverzögerungen schnellstmöglich zu beheben", so Hasselfeldt.

zurück