Pressemitteilung

Gerda Hasselfeldt mit 99,35% zur Bundestagskandidatin gewählt

Am 8. Oktober ist die CSU-Bundestagsabgeordnete Gerda Hasselfeldt bei der Delegiertenversammlung in Gernlinden mit 99,35% zur CSU-Direktkandidatin für den Bundestagswahlkreis Fürstenfeldbruck/Dachau gewählt worden. Für Hasselfeldt, die seit März 2011 die CSU-Landesgruppe in Berlin führt, ist es bereits die siebte Nominierung um das Bundestagsmandat im Wahlkreis 216. "Ich freue mich sehr über dieses überwältigende Votum und das Vertrauen der Delegierten. Das Ergebnis dokumentiert auf beeindruckende Weise den Rückhalt und die Anerkennung des Einsatzes und der Ergebnisse für den Wahlkreis", so Hasselfeldt. Erst vor kurzem hat sich der CSU-Parteivorsitzende Horst Seehofer für Hasselfeldt als CSU-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2013 ausgesprochen.

Auf dem Foto: Reinhold Bocklet, 1. Landtagsvizepräsident, Bernhard Seidenath, MdL, CSU-Kreisvorsitzender Dachau, Gerda Hasselfeldt, MdB, Thomas Karmasin, Landrat, Kreisvorsitzender FFB

zurück