Pressemitteilung

CSU-Kreisverband Dachau beim Parteitag in München
"Starkes Bayern - sichere Zukunft"

"Starkes Bayern - sichere Zukunft" - diese Botschaft sandte der CSU-Parteitag in München aus. Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hob die Spitzenstellung des Freistaates hervor. Mit dabei waren auch die acht Delegierten des Kreisverbands Dachau, angeführt vom Kreisvorsitzenden Bernhard Seidenath, MdL und Landrat Hansjörg Christmann. Der Parteitag beschloss, dass Finanzhilfen in Europa nur zu harten Bedingungen erfolgen dürfen.
Außerdem sollen Volksentscheide über zentrale Fragen Europas stattfinden. Die CSU will Erziehungs- und Pflegeleistungen besser bei der Rente anerkennen. Asylmissbrauch soll stärker bekämpft werden. Schließlich soll Bayern führender Digitalstandort werden.

Ebenfalls beschloss der Parteitag eine langjährige Forderung der Jungen Union, nämlich bei Kommunalwahlen das Alter der Kandidaten auf die Stimmzettel zu drucken. Besonders erfreulich aus Sicht Dachaus war, dass sich der Parteitag mit überwältigender Mehrheit für den Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München ausgesprochen hat. "Ein wichtiges Signal für dieses bedeutende Verkehrsprojekt, von dem auch die Leistungsfähigkeit des ÖPNV im Landkreis profitieren wird", kommentierte Seidenath die Entscheidung.

Das beiliegende Foto zeigt: die Dachauer Parteitagsdelegierten

zurück