Pressemitteilung

Schwungvoller Wahlkampfauftakt des CSU-Kreisverbands Dachau
Über 200 Besucher in der Dachauer Altstadt

"Swing mit Seidenath & Co.", so lautete das Motto des offiziellen Wahlkampfauftakts des CSU-Kreisverbands Dachau. Denn neben Freibier, Weißwürsten und guten Gesprächen gab es auch stimmungsvolle Jazzmusik vom Peter-Heger-Trio, einer Formation der Amperstompers.

CSU-Kreisvorsitzender Bernhard Seidenath, MdL, konnte vor dem CSU-Bürgerbüro in Dachau eine stattliche Zahl an Besuchern begrüßen, die sich bei bestem Sommerwetter über die CSU und ihre Kandidaten im Landkreis Dachau informieren wollten. So waren nicht nur Landtagslistenkandidat Anton Kreitmair und Bezirkstagslistenkandidatin Rosmarie Böswirth vor Ort mit dabei, sondern auch Bezirkstagspräsident Josef Mederer und die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt, MdB. Neben den obligatorischen Werbematerialien und Give-Aways wurden im Rahmen der Veranstaltung auch die offiziellen Wahlplakate vorgestellt. Besonderes Highlight dabei war das große Gemeinschaftsplakat aller 5 Kandidaten mit dem Motto "Ein starkes Team!"

Ein weiterer Hingucker: das Wahlkampfmobil von Bernhard Seidenath, ein alter Fiat 500, der bereits im Wahlkampf 2008 treue Dienste geleistet hat und auch heuer wieder rollt und rollt und rollt.

Viele Besucher wollten es sich nicht nehmen lassen, ein Foto mit dem Oldtimer zu ergattern. Auf große Reden und Grußworte wurde bewusst verzichtet, so dass den Kandidaten viel Zeit für persönliche Gespräche an den Biertischen blieb. Die Bevölkerung nahm dieses Angebot gerne an, so dass mehrere Stunden ein reges Treiben vor dem Bürgerbüro herrschte. Insgesamt also ein schwungvoller Wahlkampfauftakt mit guter Stimmung, großem Zuspruch und viel Zuversicht für die Wahlen am 15. bzw. 22. September.

Foto Gemeinschaftsplakat v.l.n.r.: Anton Kreitmair, Rosmarie Böswirth, Gerda Hasselfeldt, MdB, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Bernhard Seidenath, MdL
Foto Fiat 500: Die Kandidaten mit Landrat Hansjörg Christmann und Martin Fräulin, Kommunikationsagentur Fräulin, der sich um das Bedrucken des Fiats gekümmert hat.

zurück