Pressemitteilung

Bayerische Landesstiftung bewilligt 70.700 Euro für zwei Projekte im Landkreis Dachau: die Schlosskapelle Lauterbach und die Stützmauersanierung im Waldfriedhof in Dachau

"In seiner heutigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung 70.700 Euro für zwei Projekte im Landkreis Dachau bewilligt: Die Gesamtinstandsetzung der Schlosska-pelle Lauterbach, Gemeinde Bergkirchen, wird mit 45.700 Euro gefördert. Zudem gewährt die Landesstiftung für die Instandsetzung und Sanierung der Stützmauern an der Terrassengrab-anlage im Waldfriedhof in Dachau einen Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro." Dies gaben die beiden Dachauer Landtagsabgeordneten Bernhard Seidenath und Anton Kreitmair heute in Dachau bekannt und werteten dies als "überaus erfreuliche Nachricht für die beiden An-tragsteller, die gräfliche Familie von Hundt und die Stadt Dachau".

In ihren Stellungnahmen hatte die Staatsregierung die überregionale Bedeutung der beiden Maßnahmen erläutert. Der Stiftungsrat der Landesstiftung hat deshalb für die Schlosskapelle Lauterbach einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bewilligt, die insgesamt 456.860 Euro betragen. Weitere Geldgeber sind in diesem Fall der Entschädigungsfonds, der Landkreis Dachau und der Bezirk Oberbayern sowie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Für das Projekt "Stützmauersanierung" wurde der Landesstiftungs-Zuschuss auf 11 Prozent der auf 226.465 Euro veranschlagten zuwendungsfähigen Kosten festgesetzt. Weitere Mittel stammen hier vom Landesamt für Denkmalpflege.

"Durch die Zuschüsse der Landesstiftung wird auch der Einsatz eines privaten Eigentümers für den Denkmalschatz honoriert. Das freut mich ganz besonders. Denn ohne das Gespür für den Erhalt unseres Denkmalerbes wäre unser Landkreis deutlich ärmer", betonte Seidenath.

zurück