Pressemitteilung

Weihnachtsbesuche 2016: Seidenath dankt dem Rettungsdienstpersonal von BRK und Johannitern, den Pflegern in der Klinik Indersdorf und im BRK-Seniorenwohnen in Altomünster sowie der Polizei für ihren Dienst für die Gemeinschaft

"Für ihren so wichtigen Dienst für die Gemeinschaft" hat der Stimmkreisabgeordnete für den Landkreis Dachau im Bayerischen Landtag, Bernhard Seidenath, am heutigen Heiligabend all denen gedankt, die sich Tag und Nacht, werktags wie sonn- oder feiertags für das soziale Miteinander und die Sicherheit in unserem Landkreis einsetzen. Schon traditionell überbringt der Abgeordnete am Nachmittag des 24. Dezember im Namen aller knapp 150.000 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Dachau denjenigen, die auch am Heiligabend nicht bei ihren Familien feiern, sondern statt dessen für alle da sind, weihnachtliche Präsente - in diesem Jahr dem Rettungsdienstpersonal von BRK und Johannitern in Indersdorf und Altomünster, den Pflegerinnen und Pflegern in der Helios-Amper-Klinik Indersdorf und im BRK-Seniorenwohnen in Altomünster sowie den Polizistinnen und Polizisten in der Polizeiinspektion (PI) Dachau. Mit dabei waren auch Landrat Stefan Löwl, der die Weihnachtspräsente des Landkreises höchstpersönlich überbrachte, sowie die Bürgermeister Franz Obesser und Anton Kerle bei den Besuchen in ihrer Gemeinde.

"Wir alle können froh sein, dass es Menschen gibt, die rund um die Uhr für alle anderen da sind. An Heiligabend wird dies besonders sichtbar. Deshalb ist dies auch ein sehr guter Tag, um ‚Vergelt´s Gott" zu sagen", betonten Seidenath und Löwl. In der PI Dachau konnte Seidenath noch ein besonderes Präsent überreichen: den Stift, mit dem Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger beim Festakt zu seiner Verabschiedung und zur Amtseinführung seines Nachfolgers Günther Gietl die Urkunde zu seiner Ruhestandsversetzung unterschrieben hatte.

BRK-Wache Indersdorf - zeigt (von links) Bürgermeister Franz Obesser, Chefarzt Dr. Björn Johnson, Philipp Kasbauer, Elena Höflinger, Dennis Groh, Thomas Bauer, Stefan Löwl und Bernhard Seidenath.

Krankenhaus Indersdorf - zeigt das Personal des 1. Stocks mit (von links) Chefarzt Dr. Björn Johnson, Stefan Löwl, Daniela Obermeier, Claudia Möhler, Kenan Omanovic, Melanie Dembowski, Bernhard Seidenath und Franz Obesser.

Johanniter Altomünster - zeigt (von links) den Dritten Bürgermeister Wolfgang Graf, Bernhard Seidenath, Christian Haberkorn, Sachgebietsleiter Rettungsdienst bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, Stefan Löwl und Bürgermeister Anton Kerle.

RKS-Pflegeheim Altomünster - zeigt das gesamte am Heiligabend im Dienst befindliche Personal im Aufenthaltsraum des BRK-Seniorenwohnens - zusammen mit Bürgermeister Anton Kerle (links), dem Dritten Bürgermeister Wolfgang Graf (hinterste Reihe links), Einrichtungsleiter Jürgen Stegmann (hinterste Reihe, Zweiter von links) und Bernhard Seidenath (rechts).

Polizei Dachau - zeigt den stellv. Leiter der Polizeiinspektion Dachau, Albert Kapitza, (rechts), Landrat Stefan Löwl und MdL Bernhard Seidenath mit den Diensthabenden und dem neuesten Dienstfahrzeug (erstmals in blau) im Innenhof der Polizeiinspektion Dachau.

 

zurück