Pressemitteilung

Gute Nachricht aus dem Innenministerium: Radwege zwischen Unterweikertshofen und Welshofen sowie zwischen Ampermoching und Ottershausen können 2017 gebaut werden

"Eine sehr gute Nachricht hatte ich heute von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in meiner Abgeordnetenpost: die dringend erforderlichen und bereits fertig geplanten Radwege zwischen Unterweikertshofen und Welshofen (Gemeinde Erdweg) sowie zwischen Ampermoching und Ottershausen (Gemeinden Hebertshausen und Haimhausen) können noch im nun begonnenen Jahr 2017 gebaut werden. Dies ist ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk für die betroffenen Kommunen, letztlich aber für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises", erklärte der Stimmkreisabgeordnete für den Landkreis Dachau im Bayerischen Landtag, Bernhard Seidenath, heute in Dachau, und fügte hinzu: "Dies ist umso erfreulicher, als es noch Ende November so ausgesehen hatte, als könnten beide Radwege wegen fehlender Mittel nicht gebaut werden. Ich freue mich, dass meine Intervention beim Innenminister nun dazu geführt hat, dass Mittel im Haushalt umgeschichtet werden und die beiden so wichtigen Infrastrukturmaßnahmen nun doch bereits 2017 in Angriff genommen und realisiert werden können."

Ausweislich des Schreibens des Innenministers, das dieser Pressemitteilung im Wortlaut beiliegt, werden die betroffenen Gemeinden in Kürze von der Regierung von Oberbayern die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erhalten.

Seidenath wies "aus gegebenem Anlass" zudem darauf hin, "dass die SPD-Landtagsfraktion - und damit auch der im Landkreis Dachau wohnhafte SPD-Landtagsabgeordnete - das Haushaltsgesetz abgelehnt hat, das nun die Grundlage für diese wichtige Infrastrukturmaßnahme bildet."

zurück