Pressemitteilung

Traumergebnis für den Gesundheitspolitischen Arbeitskreis

Vorstand des Gesundheits- und Pflegepolitischen Arbeitskreises der CSU einstimmig im Amt bestätigt

100 Prozent können auch wir, musste man sich wohl am Dienstagabend, 28.03.2017, gedacht haben. Der Gesundheits- und Pflegepolitische Arbeitskreis (GPA) der CSU für die Landkreise Dachau und Fürstenfeldbruck lud an diesem Tag nach Bergkirchen, Landkreis Dachau, zu seiner Mitgliederversammlung mit Neuwahlen ein.

Dabei wurde der gesamte Vorstand des im Oktober 2015 ins Leben gerufenen Arbeitskreises mit 100 Prozent der anwesenden Stimmen für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

„Ich freue mich über dieses hervorragende Ergebnis und die damit verbundene Bestätigung unserer bisherigen Arbeit.“ sagte der alte und neue Vorsitzende des GPA, Stefan Ulrich Klose aus Moorenweis, Landkreis Fürstenfeldbruck. „Dies ist zugleich Auftrag und Ansporn für die kommenden zwei Jahre.“

Der Dachauer Stimmkreisabgeordnete und Vorsitzende des GPA für den Bezirk Oberbayern, Bernhard Seidenath, dankte Klose und seinem Vorstandsteam für die geleistete Arbeit. In seinem Grußwort ging er auf zwei wesentliche Herausforderungen für die kommenden Jahre ein, nämlich die Digitalisierung des Gesundheitswesens sowie den Fachkräftemangel in der Pflege.

„Die Digitalisierung ist einer der größten Innovationsmotoren im Gesundheitswesen. Mit Hilfe von Modellprojekten wollen wir herausfinden, inwieweit wir die Patientinnen und Patienten schon jetzt an deren Segnungen teilhaben lassen können. Auch in der Pflege werden moderne Hilfsmittel stärker als bisher Einzug halten. Vor allem aber müssen und werden wir weiterhin alles daran setzen, um für die Zukunft ausreichend Fachkräfte für die Pflege zu gewinnen und hier auch zu halten.“

Stefan Klose ergänzte: „Ich wünsche mir, dass das Thema Pflege einer der Schwerpunkte für die Arbeit der kommenden zwei Jahre sein wird. Der GPA Dachau/Fürstenfeldbruck wird sich mit aller Kraft in die Diskussion einbringen und an Lösungen mitwirken.“

Und so wurde gewählt: Vorsitzender ist Stefan Ulrich Klose aus Moorenweis. Zu seinen Stellvertretern wurden Karin König aus Dachau sowie Dr. Georg von Hundt aus Bergkirchen gewählt. Dr. Hannes Lutz, Germering, übernimmt das Amt des Schatzmeisters, Schriftführer sind Maximilian Maierhofer aus Oberschweinbach und Dr. Marcus Breu aus Germering. Als Beisitzer runden Anneliese Kowatsch, Petershausen, Ralf Leffler, Dachau, Uta Lucht, Oberschweinbach, Ingeborg Rolle, Mammendorf, Bernd Wanka, Karlsfeld und Dr. Alexander Wiedemann, Eichenau, den Vorstand ab. Janda Buck aus Schwabhausen sowie Gabriele Dietrich aus Egenhofen wurden ebenfalls einstimmig zu Kassenprüferinnen gewählt.

Der Gesundheits- und Pflegepolitische Arbeitskreis Dachau/Fürstenfeldbruck ist das Forum der Begegnung und Diskussion für alle an der Gesundheits- und Pflegepolitik interessierten Menschen. Mitmachen kann jeder, der sich zu den Grundwerten der CSU bekennt, eine Parteimitgliedschaft ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter www.csu.de/gpa.

Dr. Alexander Wiedemann, Maximilian Maierhofer, Christian Dudyka (CSA), Peter Geier, Uta Lucht, Bernhard Seidenath, Anneliese Kowatsch, Karin König, Bezirksrätin Gabriele Off-Nesselhauf, Dr. Georg von Hundt, Dr. Marcus Breu, Stefan Ulrich Klose (v.l.). Nicht auf dem Bild: Janda Buck, Ralf Leffler, Dr. Hans-Joachim Lutz, Ingeborg Rolle, Bernd Wanka.

zurück